Luka 17.11.1998-28.01.2009

Luka war unser erster eigener Hund und wohl eine Mischung aus Pitbull oder AmStaff mit Hütehund oder belgischem Schäferhund.

Sie kam am 6. Januar 1999 im zarten Alter von 7 Wochen aus dem Mayener Tierheim zu uns, wo sie am 17.11.98 mit 10 Geschwistern geboren wurde, nachdem man ihre Mutter am 13.11.98 hochträchtig mit einem Rüden im Wald angekettet vorgefunden hatte. Zum Glück wurden die beiden Hunde noch rechtzeitig von der Polizei gefunden, denn sie wären sonst sicherlich in der Kälte umgekommen. Der Winter war früh in dem Jahr eingebrochen, und es hatte bereits Schnee.

Luka hatte ein sehr soziales, wunderbares Wesen. Sie war niemals aggressiv und einfach nur ein toller Hund, verfügte jedoch einen sehr ausgeprägten (aber liebenswerten) Dickschädel und fürchtete sich vor lauten Knallgeräuschen. Im Alter von etwa 5 Jahren wurde eine Schilddrüsenunterfunktion diagnostiziert, was jedoch mit einem entsprechenden Medikament gut in den Griff zu bekommen war. Als junger Hund war sie ein wahrer Ball-Junkie, was sie jedoch in späteren Jahren aufgrund ihrer Wirbelsäulenprobleme nicht mehr ausleben durfte. An einem Sonntagabend im September 2007 brach eine ihrer Spondylosen, was viele Wochen gebraucht hat, bis es wieder komplett ausgeheilt war. Sie hatte dann aber noch ein richtig gutes Jahr bis zum Januar 2009.

Völlig überraschend und schweren Herzens mussten wir Luka am 28.01.2009 mit gerade mal 10 Jahren aufgrund eines geplatzten Milztumors und Metastasen an der Leber über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Sie wird unvergessen bleiben und in unseren Herzen weiter leben…